vorbesprechen

vorbesprechen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich bespreche vor
du besprichst vor
er, sie, es bespricht vor
Präteritum ich besprach vor
Konjunktiv II ich bespräche vor
Imperativ Singular besprich vor!
Plural besprecht vor!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorbesprochen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:vorbesprechen

Worttrennung:

vor·be·spre·chen, Präteritum: be·sprach vor, Partizip II: vor·be·spro·chen

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯bəˌʃpʁɛçn̩]
Hörbeispiele:   vorbesprechen (Info)

Bedeutungen:

[1] Meinungen austauschen (sich besprechen), bevor ein offizielles Gespräch oder Ereignis stattfindet

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb besprechen mit dem Präfix vor-

Sinnverwandte Wörter:

[1] vorabklären, vorbereiten

Gegenwörter:

[1] ausarbeiten, nacharbeiten

Beispiele:

[1] Die Gruppe traf sich Montags bis Donnerstags täglich, um die anstehenden Parlamentsdebatten vorzubesprechen und parteipolitische Grundlinien abzustecken.
[1] „Die Stellung Chamberlains, mit dem Briand bei der Tagung des Völkerbundrates in Genf die Note vorbesprochen hat, ist durch sein Entgegenkommen gegen Briand mindestens nicht gestärkt worden.“[1]

Wortbildungen:

Vorbesprechung

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorbesprechen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „vorbesprechen

Quellen:

  1. Deutsche Rundschau, Band 204, 1925. Abgerufen am 1. Januar 2020.