vollwertig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
vollwertig vollwertiger am vollwertigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:vollwertig

Worttrennung:

voll·wer·tig, Komparativ: voll·wer·ti·ger, Superlativ: am voll·wer·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlˌveːɐ̯tɪç], [ˈfɔlˌveːɐ̯tɪk]
Hörbeispiele:   vollwertig (Info),   vollwertig (Info)

Bedeutungen:

[1] so gesehen und behandelt, als ob etwas oder jemand in vollem Umfange dazugehört und alle Kriterien dazu erfüllt, bei Personen: die gleichen Rechte und Pflichten habend wie die anderen
[2] Ernährung: so wie in den Maßgaben der Vollwertkost verlangt

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adjektiv voll und dem Adjektiv wertig

Sinnverwandte Wörter:

[1] ebenbürtig, gleichgestellt, gleichrangig, gleichwertig
[2] naturrein, unbehandelt, schadstofffrei

Gegenwörter:

[1] eingeschränkt, provisorisch, vorübergehend

Beispiele:

[1] „Das suspendierte Organmitglied bleibt auch in der Suspendierung vollwertiges Mitglied des jeweiligen Vorstandes der Gesellschaft im Privatrecht oder der Anstalt im öffentlichen Recht.“[1]
[2] Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) hat 10 Regeln für eine vollwertige Ernährung aufgestellt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] vollwertiges Mitglied
[2] vollwertige Ernährung

Wortbildungen:

Vollwertigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vollwertig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „vollwertig
[1, 2] The Free Dictionary „vollwertig
[1, 2] Duden online „vollwertig

Quellen: