visa sig på styva linan

visa sig på styva linan (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
på styva linan

Worttrennung:

vi·sa sig på sty·va li·nan

Aussprache:

IPA: [`viːsaˌsɛ̝jː pɔ `styːva `liːnan]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] zeigen, wie tüchtig man ist[1]; zeigen wollen, was man kann[2]; sich hervortun[3]; Beweise für seine Fähigkeiten vorbringen, zeigen, wozu man fähig ist[4]; eine Probe seiner Geschicklichkeit ablegen[5]; einen Beweis seines Könnens vorzeigen[6]; eine Kostprobe seines Könnens abgeben, ein Zeugnis seiner Geschicklichkeit ablegen, brillieren, zeigen, was man drauf hat; wörtlich: „sich auf dem steifen Seil zeigen“

Herkunft:

Das in dem Ausdruck visa sig på styva linan (sich auf dem steifen Seil zeigen) gemeinte Seil ist das zwischen zwei Pfosten gespannte Seil für die Vorführung eines Seiltanzes oder Kunststückes.[6]

Sinnverwandte Wörter:

[1] visa framfötterna

Beispiele:

[1] Förr var det mest hackers som ville visa sig på styva linan som uppfann virusen, i dag tror vi att flera av de virus som härjat de senaste åren är beställda av kriminella eller företag på den mörka sidan av Internet.
Früher waren es meist Hacker, die Viren erfanden, um ein Zeugnis ihrer Geschicklichkeit abzulegen, heute glauben wir, dass viele der Viren, die in den letzten Jahren ihr Unwesen trieben, von Kriminellen oder Firmen von der dunklen Seite des Internets bestellt wurden.
[1] Nu gäller det för Martin, dubbel juniorvärldsmästare, att visa sig på styva linan vid EM i slutet av månaden.
Nun gilt es für Martin, den zweifachen Juniorweltmeister, Ende des Monats bei der EM zu zeigen, was er kann.
[1] Småpojkar har alltid haft ett behov att hävda sig och visa sig på styva linan.
Kleine Jungs haben schon immer ein Bedürfnis gehabt, sich zu behaupten und zu zeigen, was sie drauf haben.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "styv", Seite 1097
  2. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "lina", Seite 316
  3. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 49
  4. Übersetzung aus Anders Fredrik Dalin: Ordbok öfver svenska språket. A.F. Dalin, Stockholm 1850–1853 (digitalisiert), „lina“.
  5. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), lina Seite 712
  6. 6,0 6,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „lina