vestimentär (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
vestimentär
Alle weiteren Formen: Flexion:vestimentär

Worttrennung:

ves·ti·men·tär, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [vɛstimənˈtɛːɐ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːɐ̯

Bedeutungen:

[1] auf Kleidung bezogen; etwas mittels Kleidung ausdrückend, mit der Bekleidung mitteilend

Beispiele:

[1] „Die vestimentäre Kommunikation ist also in einen sehr komplexen und dynamischen Kommunikationsvorgang eingebettet […].“[1]
[1] Es fällt auf, über welch langen Zeitraum das britische Parlament in seinen vestimentären Aussagen traditionsverhaftet blieb.
[1] Die vestimentäre Kommunikation - Österreichischer Bibliothekenverbund[2]
[1] Er bestand weiterhin darauf, den Sonntag auch vestimentär angemessen prunkvoll zu begehen.[3]
[1] Körperlich sichtbare Tugend und vestimentär sichtbarer Status treten beim Protagonisten auseinander.[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Rainer Dollase: Von ganz natürlich bis schön verrück - Zur Psychologie der Jugendmode; in: Dieter Baacke: Jugend und Mode - Kleidung als Selbstinszenierung, VS Verlag, 1988, Seite 103
  2. Die vestimentäre Kommunikation - Österreichischer Bibliothekenverbund
  3. Witwen in der Frühen Neuzeit: eine kulturhistorische Studie, Gesa Ingendahl. Abgerufen am 11. August 2015.
  4. Die Gestalt des Unsichtbaren: Narrative Konzeptionen des Inneren, Katharina Silke Philipowski. Abgerufen am 11. August 2015.