verzollen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verzolle
du verzollst
er, sie, es verzollt
Präteritum ich verzollte
Konjunktiv II ich verzollte
Imperativ Singular verzoll!
verzolle!
Plural verzollt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verzollt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verzollen

Worttrennung:

ver·zol·len, Präteritum: ver·zoll·te, Partizip II: ver·zollt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈt͡sɔlən]
Hörbeispiele:   verzollen (Info)
Reime: -ɔlən

Bedeutungen:

[1] transitiv: Abgaben auf zollpflichtige Waren bezahlen, Zoll zahlen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Verb zollen mit dem Präfix ver-

Beispiele:

[1] „Wenn du sie dann wirklich verzollst, ist der Preisvorteil meist schon wieder dahin, da ja nicht nur die Zollgebühren, sondern auch noch die MwST drauf kommt.“[1]
[1] „Bis zum EU-Beitritt mussten Güter aus Österreich in Deutschland verzollt oder die Einfuhrumsatzsteuer bezahlt werden, während deutsche Güter abgabenfrei bezogen werden konnten.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Haben Sie etwas zu verzollen?

Wortbildungen:

Konversionen: Verzollen, verzollend, verzollt
Substantiv: Verzollung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verzollen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verzollen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverzollen
[1] The Free Dictionary „verzollen
[1] Duden online „verzollen

Quellen:

  1. chickenhead: 550D als Kit oder Body mit eigenem Objektiv?. In: DSLR-Forum. 29. Oktober 2010, abgerufen am 26. März 2014.
  2. Wikipedia-Artikel „Kleinwalsertal“ (Stabilversion)