verkünden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verkünde
du verkündest
er, sie, es verkündet
Präteritum ich verkündete
Konjunktiv II ich verkündete
Imperativ Singular verkünde!
Plural verkündet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verkündet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verkünden

Worttrennung:

ver·kün·den, Präteritum: ver·kün·de·te, Partizip II: ver·kün·det

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkʏndn̩]
Hörbeispiele:   verkünden (Info)
Reime: -ʏndn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: öffentlich sagen
[2] Religion: religiöse Inhalte verbreiten oder lehren

Synonyme:

[2] verkündigen

Sinnverwandte Wörter:

[1] kundtun, bekanntgeben, bekanntmachen, hinausposaunen
[2] predigen

Beispiele:

[1] „Und Honecker war es auch, der 1952 die Einführung des Schießunterrichts, des Fallschirmspringens und des Motorfliegens bei der FDJ verkündete; der Popularisierung der Wiederbewaffnung bei der Jugend widmete er danach seine ganze Energie.“[1]
[1] Die Ergebnisse der Prüfung werden erst nächste Woche verkündet.
[1] Auf der Feier verkündet Sebastian stolz, dass er zum zweiten Mal Vater werden wird.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Urteil verkünden
[2] das Evangelium verkünden

Wortbildungen:

Verkündung
verkündigen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verkünden
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverkünden

Quellen:

  1. Peter Probst: Linientreu – vom Scheitel bis zur Sohle. In: Zeit Online. 10. Januar 1964, ISSN 0044-2070 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verkündigen