traumwandeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich traumwandele
du traumwandelst
er, sie, es traumwandelt
Präteritum ich traumwandelte
Konjunktiv II ich traumwandelte
Imperativ Singular traumwandel!
traumwandele!
Plural traumwandelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
traumgewandelt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:traumwandeln

Worttrennung:

traum·wan·deln, Präteritum: traum·wan·del·te, Partizip II: traum·ge·wan·delt

Aussprache:

IPA: [ˈtʁaʊ̯mˌvandl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] aufstehen und gehen, während man schläft

Herkunft:

Kompositum, zusammengesetzt aus Traum und wandeln[1]

Synonyme:

[1] nachtwandeln, schlafwandeln; bildungssprachlich: somnambulieren

Sinnverwandte Wörter:

[1] umgehen

Beispiele:

[1] „Nach dem Zustand des Feuers zu urteilen, hatte er nur eine Stunde geschlafen, war nur eine Stunde traumgewandelt.“[2]

Wortbildungen:

Traumwandler

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „traumwandeln
[*] canoonet „traumwandeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „traumwandeln
[1] Duden online „traumwandeln

Quellen: