tragisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
tragisch tragischer am tragischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:tragisch

Worttrennung:

tra·gisch, Komparativ: tra·gi·scher, Superlativ: am tra·gischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈtʁaːɡɪʃ]
Hörbeispiele:   tragisch (Info)
Reime: -aːɡɪʃ

Bedeutungen:

[1] unausweichlich eine schlimme Entwicklung nehmend
[2] beim Beobachter, Zeugen Mitleid erregend
[3] Literaturwissenschaft: zur Tragödie gehörend, mit Bezug auf eine einzelne Tragödie oder die dramatische Gattung Tragödie

Herkunft:

griech. "tragikós" "tragisch, der Tragödie angemessen"; siehe auch Tragödie [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] schicksalhaft, verhängnisvoll, fatal
[2] ergreifend, erschütternd, traurig

Gegenwörter:

[1] komisch

Beispiele:

[1] Das ist ein sehr tragisches Ereignis.
[2] Der Film macht das tragische Schicksal nachvollziehbar.
[3] Tragödien stellen ein Geschehen als unausweichlich und damit als tragisch dar.

Redewendungen:

etwas tragisch nehmen – etwas zu ernst, etwas zu sehr zu Herzen nehmen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–3] tragisches Ende, tragische Situation
[3] tragischer Held

ÜbersetzungenBearbeiten

[2, 3] Wikipedia-Artikel „tragisch
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „tragisch
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tragisch
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaltragisch
[1, 2] The Free Dictionary „tragisch

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: thrakisch
Anagramme: schartig