terni (Latein)Bearbeiten

Numerale, AdjektivBearbeiten

Lateinische Numerale
<< II 3 IV >>
Kardinalzahl: tres
Ordnungszahl: tertius
Iterativzahl: ter
Multiplikativzahl: triplex
Distributivzahl: terni
Alle weiteren Formen:
Flexion: terni

Anmerkung zum Numerus:

Das Numerale terni ist fast ausschließlich im Plural überliefert.[1]

Worttrennung:

ter·ni

Bedeutungen:

[1] distributiv: je drei
[2] drei auf einmal, zu dritt

Beispiele:

[1] „id hoc modo serito: bipalio vortito; ibi oculos arundinis pedes ternos alium ab alio serito; ibi corrudam serito, unde aspargi fiant.“ (Cato agr. 6,3)[2]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „terni“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 3076.
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „terni
[1, 2] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, Seite 2124.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „terni“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 3076.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 17.