teilhaftig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
teilhaftig
Alle weiteren Formen: Flexion:teilhaftig

Worttrennung:

teil·haf·tig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈtaɪ̯lhaftɪç], [ˈtaɪ̯lhaftɪk], auch: [taɪ̯lˈhaftɪç], [taɪ̯lˈhaftɪk]
Hörbeispiele:   teilhaftig (Info),   teilhaftig (Info), auch:   teilhaftig (Info),   teilhaftig (Info)
Reime: -aftɪç

Bedeutungen:

[1] präpositional mit Genitiv: in den Genuss oder Besitz einer Sache gelangen, einen Teil an (von) etwas habend

Herkunft:

abgeleitet von „Teil“ (im Sinne von Anteil) mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -haft

Beispiele:

[1] Dieser Gabe bin ich leider nicht teilhaftig.
[1] Die der Stundung teilhaftigen Eigentümer wurden ermittelt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „teilhaftig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalteilhaftig