synkretistisch

synkretistisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
synkretistisch synkretistischer am synkretistischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:synkretistisch

Worttrennung:

syn·kre·tis·tisch, Komparativ: syn·kre·tis·ti·scher, Superlativ: am syn·kre·tis·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [zʏnkʁeˈtɪstɪʃ]
Hörbeispiele:   synkretistisch (Info)
Reime: -ɪstɪʃ

Bedeutungen:

[1] den Synkretismus betreffend

Herkunft:

abgeleitet von dem Substantiv Synkretismus

Beispiele:

[1] Der Tempel ist zwar daoistisch, aber durchaus synkretistisch beeinflusst.
[1] „Monotheistische Religionen grenzen sich von synkretistischen Tendenzen in der Regel stärker ab als Religionen, deren innere Struktur ohnehin einen gewissen Pluralismus aufweist.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] "Synkretistischer Streit" (eine Auseinandersetzung in der evangelischen Theologie um eine gemeinsame Lehrgrundlage aller Konfessionen im 17. Jahrhundert)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „synkretistisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsynkretistisch

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Synkretismus“ (Stabilversion)