Hauptmenü öffnen

strebsam (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
strebsam strebsamer am strebsamsten
Alle weiteren Formen: Flexion:strebsam

Worttrennung:

streb·sam, Komparativ: streb·sa·mer, Superlativ: am streb·sams·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁeːpzaːm]
Hörbeispiele:   strebsam (Info)

Bedeutungen:

[1] sich intensiv um die eigene Bildung oder die eigene berufliche Entwicklung kümmernd

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs streben und dem Suffix -sam

Synonyme:

[1] arbeitsam, engagiert, fleißig, eifrig, zielorientiert, zielstrebig

Sinnverwandte Wörter:

[1] anpackend, ehrgeizig, emsig, konsequent, nimmermüde, regsam, tüchtig, zielbewusst, zielgerichtet

Gegenwörter:

[1] desinteressiert, faul, gelangweilt

Beispiele:

[1] Der typische Durchschnittsstudent von heute ist strebsam, paukt für die nächste Prüfung [und] denkt an seine Karriere […][1]
[1] Der eine ist dann eben faul und ausgabenfreudig und der andere, der ist eben strebsam und gleichzeitig sparsam.[2]
[1] [Der Fußballer Joshua] Kimmich ist der neue deutsche Musterschüler. Schon als Gymnasiast war er strebsam, sein Abitur bestand er mit einem Notenschnitt von 1,7.[3]
[1] Strebsam, pragmatisch und fast schon überangepasst: Noch nie seit der Nachkriegszeit ist die Jugend in Deutschland so wenig rebellisch wie heute gewesen.[4]
[1] [Der 16-jährige] Leon Wilhemsen […] spielt Hockey und bezeichnet sich selbst als diszipliniert, ehrgeizig und strebsam. „Wenn man das nicht ist, denke ich, dann bricht man irgendwann ein und kann die Ziele, die man verfolgt, nicht erreichen“, sagt er […].[5]
[1] Als er [der Serienverbrecher Paul Ogorzow] erstmals in den Blick der ermittelnden Kriminalbeamten geriet, war er 29 Jahre alt, galt als strebsam und pflichtbewusst, führte eine gute Ehe und war Vater zweier Kinder.[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: ein strebsamer Arbeiter, ein strebsamer Mann, ein strebsamer Mensch, ein strebsames Mädchen, ein strebsamer Schüler, eine strebsame Schülerin, ein strebsamer Student, eine strebsame Studentin
[2] mit Verb: als strebsam gelten

Wortbildungen:

streben
Strebsamkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „strebsam
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „strebsam
[*] canoonet „strebsam
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstrebsam
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „strebsam
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „strebsam
[1] The Free Dictionary „strebsam
[1] Duden online „strebsam
[1] wissen.de „strebsam

Quellen:

  1. Thomas Wagner: Der unpolitische Student - Die Konstanzer Bildungsstudie und die Reaktion der Studenten. In: Deutschlandradio. 5. Januar 2012 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Campus & Karriere, URL, abgerufen am 3. Juli 2018).
  2. Jörg Degenhardt: Eurokrise: "Wir sitzen alle in einem Boot". Der Leiter des Oswald von Nell-Breuning-Instituts fordert eine Vergemeinschaftung der Schulden. In: Deutschlandradio. 15. August 2012 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Interview mit dem Frankfurter Wirtschaftsethiker Bernhard Emunds, URL, abgerufen am 3. Juli 2018).
  3. Fußball - Der verteidigende Torjäger. In: Deutsche Welle. 7. Oktober 2016 (URL, abgerufen am 3. Juli 2018).
  4. Aktuell Deutschland - Neue Studie: Jugendliche in Deutschland nicht mehr rebellisch, aber supertolerant. In: Deutsche Welle. 26. April 2016 (URL, abgerufen am 3. Juli 2018).
  5. Olivia Fritz: Sport - Disziplin statt Spaß. Schlafen, essen, Schule, Training, Wettkampf – so sieht der Alltag junger Leistungssportler für viele Jahre aus. Aus Liebe zu ihrem Sport üben sie Verzicht und werden früh erwachsen. Doch wie gehen sie damit um?. In: Deutsche Welle. 28. November 2012 (URL, abgerufen am 3. Juli 2018).
  6. Deutscher Wikipedia-Artikel „Paul Ogorzow“ (Stabilversion)
  7. Oxford English Dictionary „striving
  8. Oxford English Dictionary „assiduous
  9. Oxford English Dictionary „industrious