stå på tå för någon

stå på tå för någon (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

stå på tå för nå·gon

Aussprache:

IPA: [ˈstoː pɔ ˈtoː ˈfœːr `noːɡɔn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemandem aufwarten, ihn bedienen, jemandem schmeicheln, ihm um den Bart gehen[1]; vor jemandem strammstehen[2]; einem zu Diensten stehen, nach der Pfeife jemandes tanzen, einem aufwarten, gegen einen sehr dienstfertig sein, den Dienstfertigen spielen[3]; wörtlich: „für jemanden auf den Zehenspitzen stehen“

Herkunft:

ist eine Zehe des Fußes und „på tå“ bedeutet „auf den Zehenspitzen stehen.“[2]

Synonyme:

[1] stryka någon medhårs

Beispiele:

[1] Opec är inte alls samma maktfaktor som på 1970-talet när organisationen styrde oljehandeln, och västvärldens ledare stod på tå för de burnusklädda oljeshejkerna.
Die Opec ist nicht mehr der gleiche Machtfaktor wie in den 70ern, als die Organisation den Ölhandel steuerte und die westlichen Staatsmänner den mit Burnus bekleideten Ölscheichs um den Bart gingen.
[1] Hon nickade orädd mot honom och sa: Just det, jag behöver inte stå på tå för någon.
Sie nickte ihm ohne jegliche Angst zu und sagte: Genau, ich habe es nicht nötig, nach irgendjemandes Pfeife zu tanzen.
[1] Fast hon inte brydde sig ett dyft om mig skulle hon ha velat att jag jämt stod på tå för henne.
Obwohl sie sich kein bisschen um mich scherte, hätte sie gewollt, dass ich die ganze Zeit zu ihren Diensten gestanden hätte.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "tå", Seite 1220
  2. 2,0 2,1 Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "tå", Seite 604
  3. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), Seite 1333