sic (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

sic

Aussprache:

IPA: [ziːk], [zɪk]
Hörbeispiele:   sic (Info), —
Reime: -iːk, -ɪk

Bedeutungen:

[1] in Klammern, manchmal mit nachfolgendem Ausrufezeichen, manchmal als Hinweis für den Schriftsetzer: die unmittelbar vorangehende (ungewöhnliche, unglaubwürdige oder fehlerhafte) Stelle eines Zitats wurde korrekt zitiert: wirklich so und nicht anders

Herkunft:

aus dem Lateinischen übernommen, sic → la [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] [!], (!)

Beispiele:

[1] „Er hängt nur fleckgmatisch [sic!] zuhause rum.“
[1] „Er tat sich zunächst Zucker in den Kaffee, bevor er den Kakao trank [sic!].
[1] „Je mehr die Korrektur zu einer Art sprachlichen Erläuterung ausgestaltet wird, bei dem [sic] auch verschiedene Ausdrucksmöglichkeiten Berücksichtigung finden, um so grösser wird der Nutzen für den Partner sein.“[1]
[1] „Mit absoluter Gewissheit kann für jeden Wissenschaftler jeglichen Alters behauptet werden, daß [sic!], wer bedeutende Entdeckungen machen will, bedeutende Probleme untersuchen muß [sic!].[2]
[1] Auch korrespondiert der neuen Vorzugsvariante »Plattitüde« ganz sicher keine herkömmliche »Platitude« (sic), denn die französische platitude schrieb sich im Deutschen nicht wie »Bude« und »Drude«, sondern wie »Etüde« und »müde«.[3]
[1] „Sic! Mit diesem »so und nicht anders« dokumentiert man seine Schlaumeierei, wenn man auf Besonderheiten in Texten hinweisen will.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] [sic], [sic!], (sic), (sic!)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „sic
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sic
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsic

Quellen:

  1. Geschichte des internationalen Schülerbriefwechsels, Marlis Schleich. Abgerufen am 22. Dezember 2016.
  2. Wissenschaftlich Arbeiten von Abbildung bis Zitat: Lehr- und Übungsbuch, Berit Sandberg. Abgerufen am 22. Dezember 2016.
  3. Für eine sinnige Rechtschreibung: Eine Aufforderung zur Besinnung, Jean-Marie Zemb. Abgerufen am 22. Dezember 2016.
  4. Rudolf Neumaier: Noli timere, regina linguarum!. In: Süddeutsche Zeitung. 10./11 Januar 2015, ISSN 0174-4917, Seite 49.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: cis, Cis


sic (Englisch)Bearbeiten

InterjektionBearbeiten

Worttrennung:

sic

Aussprache:

IPA: [sɪk], [siːk]
Hörbeispiele:   sic (US-amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Randbemerkung bei ungewöhnlich geschriebenen Worten oder ungewöhnlichen Sachverhalten in Texten

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Merriam-Webster Online Dictionary „sic
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „sic

VerbBearbeiten

Zeitform Person Wortform
simple present I, you, they sic
he, she, it sics
simple past   sicced
present participle   siccing
past participle   sicced

Alternative Schreibweisen:

sick

Worttrennung:

sic

Aussprache:

IPA: [sɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] jemanden auf jemanden hetzen (meist Hunde auf ein Ziel)

Herkunft:

Abwandlung von seek → en [Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] He sicced his attack dogs on me.
Er hetzte sein Angreiferhunde auf mich.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Sic'em!Fass! (Zuruf an Hunde)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Merriam-Webster Online Dictionary „sic
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „sic

sīc (Latein)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

sīc

Bedeutungen:

[1] so, also

Herkunft:

seit Naevius bezeugte Ableitung zu der Konjunktion si → la[1]

Beispiele:

[1] „Praedium quom parare cogitabis, sic in animo habeto: uti ne cupide emas neve opera tua parcas visere et ne satis habeas semel circumire;“ (Cato, agr. 1, 1)[2]

Sprichwörter:

sic transit gloria mundi
sic itur ad astra
rebus sic stantibus
sic eunt fata hominum

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „sic“ (Zeno.org)
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „sic

Quellen:

  1. Michiel de Vaan: Etymological Dictionary of Latin and the other Italic Languages. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2008, ISBN 978-90-04-16797-1 (Band 7 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), „si, sic“ Seite 561.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 7.


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

sick