Person Wortform
Präsens ich seiere
du seierst
er, sie, es seiert
Präteritum ich seierte
Konjunktiv II ich seierte
Imperativ Singular seiere!
Plural seiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geseiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:seiern

Worttrennung:

sei·ern, Präteritum: sei·er·te, Partizip II: ge·sei·ert

Aussprache:

IPA: [ˈzaɪ̯ɐn]
Hörbeispiele:   seiern (Info)
Reime: -aɪ̯ɐn

Bedeutungen:

[1] ständig nörgeln, dahinschimpfen; inartikuliert jammern
[2] dummes Zeug reden

Synonyme:

[1] nörgeln
[2] labern, schwätzen, seichen

Oberbegriffe:

[1, 2] reden, sprechen

Beispiele:

[1, 2] Hör auf, ständig zu seiern.
[1] „Wo sich aber sonst alle drauf ausreden, dass sie noch nicht komplett, noch nicht fertig, noch nicht fit genug sind - da wird heuer recht wenig gejammert, gewinselt und geseiert.[1]
[1] „‚Oje, oje, was geht hier vor?‘, seierte der schon völlig benommene Stichling.“[2]
[2] „Und seiert im Dutzend pseudotherapeutische Floskeln vor sich hin:[…]“[3]
[2] „Die seiern alle denselben Müll.“[4]
[2] „Nein, vor allem wird zu viel geseiert, wenn der Tag lang ist.“[5]

Wortbildungen:

[1] Seier

Übersetzungen

Bearbeiten
[1]

Quellen:

  1. Das Fußball-Journal 08. Eintrag 6. So schnell war man selten in der Saison drin, 14.07.2008. Abgerufen am 30.01.2011. Zitiert nach http://fm4v2.orf.at/blumenau/223287/main.html.
  2. die wahrheit. DAS WETTER: ROTATION. In: die tageszeitung, 22.05.2010. ISSN 0931-9085. Online-Ausgabe abgerufen am 30.01.2011.
  3. Fauchen und faseln. In: DER SPIEGEL, Heft 35, 26.08.1996. Seite 185. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 30.01.2011.
  4. Jürgen Dahlkamp, Sebastian Knauer, Steffen Winter: Ist doch egal, wer regiert. In: DER SPIEGEL, Heft 18, 29.04.2002. ISSN 0038-7452. Online-Ausgabe abgerufen am 30.01.2011.
  5. WAS ist los. In: Potsdamer Neueste Nachrichten, 21.01.2010. Online-Ausgabe abgerufen am 30.01.2011.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: eiern, feiern, leiern, seibern/seifern, seigern, Seihern