schwankartig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
schwankartig
Alle weiteren Formen: Flexion:schwankartig

Worttrennung:

schwank·ar·tig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaŋkˌʔaːɐ̯tɪç], [ˈʃvaŋkˌʔaːɐ̯tɪk]
Hörbeispiele:   schwankartig (Info),   schwankartig (Info)

Bedeutungen:

[1] in der Art eines Schwanks, Merkmale eines Schwanks aufweisend

Beispiele:

[1] „Es war eines jener schwankartigen Lustspiele, bei denen auch der unerfahrenste Theaterbesucher von der ersten Minute an weiß, daß das Liebespaar sich kriegen wird, so finster manchmal auch der Himmel dräuen mag.“[1]
[1] „Die vorliegende knappe Geschichte besitzt nicht die eschatologischen Dimensionen des Vortexts, sondern wirkt eher schwankartig.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „schwankartig
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwankartig“ (siehe Korpora)

Quellen:

  1. Hans Fallada: Die Stunde eh’ du schlafen gehst. 2. Auflage. Heyne, München 1981, ISBN 3-453-01411-1, Seite 20
  2. Susanne Schmidt-Knaebel: Ludwig Bechstein : Prosasagen ausserhalb der grossen Anthologien (1826-1859). Lang, Frankfurt, M.; Berlin; Bern; Bruxelles; New York; Oxford; Wien 2008, ISBN 978-3-631-55653-5, Seite 77 (Zitiert nach Google Books)