restlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
restlich
Alle weiteren Formen: Flexion:restlich

Worttrennung:

rest·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛstlɪç]
Hörbeispiele:   restlich (Info)
Reime: -ɛstlɪç

Bedeutungen:

[1] übrig geblieben

Herkunft:

Ableitung zum Substantiv Rest mit dem Suffix (Derivatem) -lich

Beispiele:

[1] Das restliche Geld werde ich nach dem Urlaub für neue Möbel ausgeben.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „restlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrestlich
[1] The Free Dictionary „restlich

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Christel, erlischt, schliert, tischler, Tischler