psychosomatisch

psychosomatisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
psychosomatisch
Alle weiteren Formen: Flexion:psychosomatisch

Worttrennung:

psy·cho·so·ma·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌpsyçozoˈmaːtɪʃ]
Hörbeispiele:   psychosomatisch (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin, Psychologie: die Psychosomatik betreffend
[2] Medizin, Psychologie: körperlich, aber durch Seelisches hervorgerufen

Synonyme:

[2] psychisch-körperlich

Beispiele:

[1] Von der Frühgeschichte bis zum 19. Jahrhundert war eine psychosomatische Betrachtungsweise des Menschen als integraler Bestandteil der Heilkunde so selbstverständlich, dass sie als solche nicht hervorgehoben zu werden brauchte.[1]
[2] Die Rückenschmerzen können auch psychosomatischer Natur sein.
[2] Psychosomatische Erkrankungen kann man nicht allein mit Medikamenten heilen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] DocCheck Flexikon „psychosomatisch
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpsychosomatisch

Quellen:

  1. Lexikonredaktion des Verlags F. A. Brockhaus (Herausgeber): Der Brockhaus PsychologieTitelErg=Fühlen, Denken und Verhalten verstehen. 1. Auflage. F. A. Brockhaus, Mannheim/Leipzig 2001, ISBN 3-7653-0591-X, Seite 478