pozwalać (Polnisch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Aspekt
imperfektiv perfektiv
pozwalać pozwolić
Zeitform Person Wortform
Präsens ja pozwalam
ty pozwalasz
on, ona, ono pozwala
Imperativ Singular pozwalaj
Präteritum on pozwalał
ona pozwalała
oni pozwalali
Adverbialpartizip Partizip Aktiv Partizip Passiv
pozwalając pozwalający pozwalany
Alle weiteren Formen: Flexion:pozwalać

Worttrennung:

po·zwa·lać

Aussprache:

IPA: [pɔˈzvalat͡ɕ]
Hörbeispiele:   pozwalać (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv, mit Dativ: sein Einverständnis zu etwas erklären; (jemandem) etwas erlauben, (jemandem) etwas gestatten
[1] transitiv, mit Dativ, übertragen: (jemandem) die Möglichkeit bieten; (jemandem) etwas erlauben, (jemandem) etwas zulassen
[3] transitiv (auch mit Genitiv), mit Dativ, veraltet: (jemandem) etwas (zum Gebrauch) geben, (jemandem) etwas zur Verfügung stellen, (jemandem) etwas leihen, (jemandem) etwas gewähren

Sinnverwandte Wörter:

[1] aprobować, dozwalać, przyzwalać, zezwalać
[3] dawać, udzielać

Beispiele:

[1]
[3] „Ziemia była de nomine Rzeczypospolitej, ale pustynna, na której pastwisk Rzeczpospolita Tatarom pozwalała, wszakże, gdy kozacy często bronili, więc to pastwisko było i pobojowiskiem zarazem.“[1]

Redewendungen:

[1] pozwalać sobie

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „pozwalać
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „pozwalać
[1–3] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „pozwalać
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „pozwalać

Quellen:

  1. Henryk Sienkiewicz: Ogniem i mieczem. Powieść z lat dawnych. 7. Auflage. Tom I (= Pisma Henryka Sienkiewicza, Tom VI), Gebethner i Wolff, Warszawa/Kraków 1901 (Erstauflage 1884, Wikisource), Seite 2.