paraverbal (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
paraverbal
Alle weiteren Formen: Flexion:paraverbal

Worttrennung:

pa·ra·ver·bal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈpaʁavɛʁˌbaːl]
Hörbeispiele:   paraverbal (Info)

Bedeutungen:

[1] mit Stimmeigenschaften und Sprechverhalten wie der Stimmlage, dem Tonfall, der Resonanzraum, die Artikulation, Lautstärke, das Sprechtempo oder die Sprachmelodie

Gegenwörter:

[1] nonverbal, verbal

Beispiele:

[1] „Während der verbale Anteil einer Botschaft auch gelesen werden kann, kann der nonverbale Anteil als Körpersprache usw. hauptsächlich gesehen werden, während der paraverbale Teil gehört wird.“[1]
[1] „Beispielsweise kann die Übernasalierung der Stimme eine Erkältung oder Kontaktscheu oder soziolektale Abgrenzung anzeigen. Solche Polysemien treten sowohl verbal als auch paraverbal auf.“[2]
[1] „Unter paraverbal versteht man die Art der Ansprache, ob laut oder leise, schnell oder langsam, betont oder unbetont etc. Im paraverbalen Bereich zeichnet sich somit oft die Fähigkeit eines Betriebswirts aus, die Sprache richtig zu nutzen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] paraverbale Kommunikation

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. transkulturelles-portal.com
  2. Ursula Hirschfeld / Eberhard Stock (Herausgeber): Sprechwissenschaftlich-phonetische Untersuchungen zur interkulturellen Kommunikation Russisch- Deutsch. Peter Lang, Frankfurt am Main 2010 (Google Books), Seite 49.
  3. Daniel Rana: Kommunikations- und Führungstechnik als Schlüsselqualifikation für Betriebswirte. GRIN Verlag, 2007, ISBN Google Books, Seite 5.

paraverbal (Französisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Singular Plural

Maskulinum paraverbal paraverbaux

Femininum paraverbale paraverbales

Worttrennung:

pa·ra·ver·bal, Femininum: pa·ra·ver·bale, Plural: pa·ra·ver·baux, Femininum: pa·ra·ver·bales

Aussprache:

IPA: [paʁavɛʁbal], Femininum: [paʁavɛʁbal], Plural: [paʁavɛʁbo], Femininum: [paʁavɛʁbal]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: paraverbal

Herkunft:

seit 1988 bezeugte Ableitung zu dem Adjektiv verbal → fr mit dem Präfix para- → fr[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] paralinguistique

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] la communication paraverbale, une expression paraverbale

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 1802.

Quellen:

  1. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 1802.