på bumsen (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

på bum·sen

Aussprache:

IPA: [pɔ ˈbɵmsən]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] direkt[1]; augenblicklich, unmittelbar, sofort[2]; und Bums!; wörtlich: „auf den Bums“

Herkunft:

Schon das Adverb „bums → sv“ bedeutet „sofort“,[1]sogleich“.[3] Es malt mit Lauten das Geräusch eines Fallens nach. Der Ausdruck soll anlässlich der Einweihungsfestlichkeiten des Götakanales entstanden sein, als einige Teilnehmer, die über den Durst getrunken hatten, im Kanal landeten. Deshalb auch die längere Version „bums i kanalen“.[2] Ursprünglich stammt das Wort aus dem Niederdeutschen von „bums“ ab.[4]

Sinnverwandte Wörter:

[1] på ett ögonblick, mycket snabbt, med fart, i en blink, genast, med detsamma, med ens, omedelbart, omgående, prompt, på fläcken, på momangen, på nolltid, i ett huj, vips, ögonaböj, i rödaste rappet, på stubben, på stubinen, på stört, på snabben, på direkten, i ett nu, på stående fot, ögonblickligen, på ett nafs, på studs

Beispiele:

[1] Vi kan gå dit på bumsen, om du vill?
Wir können sofort da hin, wenn du willst?
[1] umgangssprachlich: Det vart tji på bums!
Det var ett omedelbart nej.
Das gab sofort ein Nix-da!
Es folgte ein unmittelbares Nein.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "bums", Seite 152
  2. 2,0 2,1 Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „bums
  3. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „bums“, Seite 73
  4. Elof Hellquist: Svensk etymologisk ordbok. 1. Auflage. C. W. K. Gleerups förlag, Berlingska boktryckeriet, Lund 1922 (digitalisiert) "bums", Seite 71