ne (Deutsch)Bearbeiten

ArtikelBearbeiten

Alternative Schreibweisen:

’ne
Genitiv: ner, nor
Dativ: ner, nor
Akkusativ: ne, eene

Worttrennung:

ne, Plural:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   ne (Info)

Bedeutungen:

[1] ostmitteldeutsch, meißnisch, osterländisch, berlinisch: für den weiblichen unbestimmten Artikel: für eine

Synonyme:

[1] eene

Beispiele:

[1] Wenn du endlich mal ne Frau finden würdest … (  Audio (Info))
[1] [früher auf der Straße in Berlin vom Bettler:] „Haste ma ne Mark?“ (  Audio (Info))

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalne

InterjektionBearbeiten

Worttrennung:

ne

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   ne (Info)

Bedeutungen:

[1] rhetorisch bestärkende Interjektion, nachgestellt; soll den Gesprächspartner meist zu Zustimmung oder Ablehnung des Gesagten bewegen • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.

Synonyme:

[1] oder?, gelt?, nicht wahr?

Beispiele:

[1] Heute ist doch Donnerstag, ne?

ÜbersetzungenBearbeiten

ne (International)Bearbeiten

AbkürzungBearbeiten

Bedeutungen:

[1] ISO-639-1-Code für die Sprache Nepalesisch/Nepali/Nepalisch

Synonyme:

[1] ISO-639-2-Code und ISO-639-3-Code: nep
[1] Wikipedia-Artikel „NE

ne (Albanisch)Bearbeiten

PersonalpronomenBearbeiten

Kasus Singular Plural
Kurzform Kurzform
Nominativ unë ne
Genitiv i mua i neve
Dativ mua neve na
Akkusativ mua ne na
Ablativ meje nesh

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] wir

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Langenscheidt-Redaktion (Herausgeber): Langenscheidts Handwörterbuch Albanisch. 1. Auflage. Langenscheidt, Berlin/München/Wien/Zürich/New York 2000, ISBN 978-3-468-05395-5, DNB 959876855, Seite 349.

ne (Litauisch)Bearbeiten

PartikelBearbeiten

Anmerkung:

Bei Verneinungen von Verben wird ne mit diesem zusammengeschrieben: Aš nenoriu skaityti. ‚Ich will nicht lesen.‘

Worttrennung:

ne

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] verneint die Satzaussage; nicht
[2] gibt eine verneinende Antwort; nein

Gegenwörter:

[2] taip

Beispiele:

[1]
[2] Ar jūs esate iš Latvijos? — Ne, aš esu iš Lietuvos.
Sind Sie aus Lettland? — Nein, ich bin aus Liauen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Lietuvių kalbos žodynas (Bände I–XX, 1941–2002) (elektroninis variantas): „ne
[1, 2] Antanas Mockus: Lietuvių-Vokiečių Žodynas „ne

ne ist die Umschrift folgender Zeichen:

Chinesisch: (ne)
Gotisch: 𐌽𐌴 (ne)
Japanisch: (ne)
Japanisch: (ne)
Koreanisch: (ne)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ne, NE, nee