nú (Färöisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [ˈnʉu]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] nun, jetzt, schon (Zeit(punkt)); gegenwärtig

Herkunft:

Das mit dem deutschen „nun“ urverwandte Wort existierte schon als *nū „nun jetzt“ im Indogermanischen, später germanisch *nū und dann altnordisch . [Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] Bussurin fer nú.
Der Bus fährt jetzt.
[1] Kom avstað!
Komm jetzt! (wörtlich: komm nun von der Stelle)

Redewendungen:

[1] er mítt fjall gingið - wörtlich: „nun ist mein Berg gegangen“ (im Kartenspiel: nun habe ich meine Karte (meinen Trumpf) gespielt, jetzt bist du dran)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] á døgum - heutzutage
[1] eitt - zum Beispiel
[1] nú, nú! - genug! es reicht! stopp! danke!

Wortbildungen:

núgaldandi, núliðin, núlivandi, nústandi, nútíð, nútímans, núverandi

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 577.

Interjektion, PartikelBearbeiten

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [ˈnʉu]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] na, nun

Beispiele:

[1] „Nú, hvussu gongst?“[1]
Na, wie geht’s?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 577.

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ný-,
  1. Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 577.