mitteld. (Deutsch)Bearbeiten

AbkürzungBearbeiten

Bedeutungen:

[1] mitteldeutsch

Beispiele:

[1] „In mitteld. Mundarten tritt seit dem 11. Jh. und früher für germ. ō ein ū auf.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. Auf der Grundlage der neuen amtlichen Rechtschreibregeln. In: Der Duden in zwölf Bänden. 22. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 3-411-70922-7, Seite 15

Quellen:

  1. Wilhelm Braune: Althochdeutsche Grammatik. 14. Auflage. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1987, Seite 40