maminka (Niedersorbisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Dual Plural

Nominativ maminka mamince maminki

Genitiv maminki maminkowu maminkow

Dativ mamince maminkoma maminkam

Akkusativ maminku mamince maminki

Instrumental maminku maminkoma maminkami

Lokativ mamince maminkoma maminkach

Nebenformen:

mamcycka, mamicka

Worttrennung:

ma·min·ka

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] kindersprachlich: weibliches Elternteil; Mama, Mutti

Synonyme:

[1] mama, maś, maśeŕka

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Manfred Starosta: Dolnoserbsko-nimski słownik/Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. 1. nakład/1. Auflage. Ludowe nakładnistwo Domowina/Domowina-Verlag, Budyšyn/Bautzen 1999, ISBN 3-7420-1096-4, DNB 958593523, Stichwort »maminka« (Onlineausgabe).
[1] Bogumił Šwjela; po wotkazanju Bogumiła Šwjele rědował A. Mitaš: Dolnoserbsko-němski słownik. Ludowe nakładnistwo Domowina, Budyšyn 1961, Stichwort »maminka« (Onlineausgabe).
[1] Deutsch-Niedersorbisches Wörterbuch „maminka

maminka (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ maminka maminky
Genitiv maminky maminek
Dativ mamince maminkám
Akkusativ maminku maminky
Vokativ maminko maminky
Lokativ mamince maminkách
Instrumental maminkou maminkami

Worttrennung:

ma·min·ka

Aussprache:

IPA: [ˈmamɪŋka]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Elternteil weiblichen Geschlechts, eine Frau, welche Kinder geboren hat; Mutter, Mutti, Mama

Synonyme:

[1] máma, máti, matka

Männliche Wortformen:

[1] tatínek

Oberbegriffe:

[1] rodič

Beispiele:

[1] Maminko, Pepíček už si se mnou nechce hrát.
Mama, Pepi will mit mir nicht mehr spielen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] centrum - slovník: „maminka
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmaminka