leva rullan (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
leva rullan

Worttrennung:

le·va rul·lan

Aussprache:

IPA: [`leːva `rɵlːan]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] feiern, einen draufmachen[1]; es sich gutgehen lassen (und den Rubel rollen lassen)[2]; wörtlich: „die Rolle leben“

Herkunft:

Es wird behauptet, dass der Ausdruck att leva Rullan mit dem Rullan in Sundsvall zu tun hat. Dies war ein Vergnügungspark, der seine Glanzzeiten während der 1870er Jahre hatte.[3] Rulla → sv bezeichnet laut Wörterbuch etwas, das sich im Kreise dreht, im Gange ist. Daraus entwickelte sich die Bedeutungen in Betrieb sein, laufen wie geschmiert, ein fröhliches Leben führen, den Rubel rollen lassen und feiern.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] festa, svira, leva om, glädjen står högt i tak

Beispiele:

[1] Furst Gálitskij, Igors svåger, lever rullan med vin, kvinnor och sång.[4]
Fürst Gálitskij, Igors Schwager, feiert mit Wein, Weib und Gesang.
[1] Bäst att se till att leva rullan medans man orkar.[5]
Am besten man macht einen drauf, solange man noch kann.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "leva", Seite 634
  2. 2,0 2,1 Svenska Akademiens Ordbok „rulla
  3. Sundsvall Begriffe
  4. Fürst Igor
  5. Hundeseite 2006-03-03