kontemporär (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
kontemporär
Alle weiteren Formen: Flexion:kontemporär

Alternative Schreibweisen:

veraltet: contemporär

Worttrennung:

kon·tem·po·rär, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [kɔnˌtɛmpoˈʁɛːɐ̯]
Hörbeispiele:   kontemporär (Info)
Reime: -ɛːɐ̯

Bedeutungen:

[1] zur selben Zeit mit etwas anderem ablaufend; „zeitgenössisch[1]

Herkunft:

kontemporär gehört zur Bildungssprache und setzt sich aus dem Präfix lateinisch con- → la mit- und dem Wort temporär (siehe dort) zusammen.[1]

Synonyme:

[1] simultan, gleichzeitig

Gegenwörter:

[1] nacheinander

Beispiele:

[1] Goethe und Schiller lebten kontemporär.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „kontemporär
[1] Goethe-Wörterbuch „kontemporär
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „kontemporär“ (Wörterbuchnetz), „kontemporär“ (Zeno.org)
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkontemporär
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kontemporär

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 27: Deutsches Wörterbuch II, GLUC–REG, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1127-8, DNB 943161878, Seite 1949, unter kontemporär

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: temporär