koi (Estnisch)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

KasusSingularPlural
Nominativkoikoid
Genitivkoikoide
Partitivkoidkoisid
Illativkoissekoidesse
Inessivkoiskoides
Elativkoistkoidest
Allativkoilekoidele
Adessivkoilkoidel
Ablativkoiltkoidelt
Translativkoikskoideks
Terminativkoinikoideni
Essivkoinakoidena
Abessivkoitakoideta
Komitativkoigakoidega

Worttrennung:

koi, Plural: koid

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Motte
[2] übertragen: Geizhals
[3] Koje

Herkunft:

von protouralisch *koje ~ *koja „Motte, Wurm“ [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] koiliblikas, riidekoi
[2] ihnuskoi

Oberbegriffe:

[1] liblikas, putukas

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

ihnuskoi, koiauk, koiliblikas, koipulber, koitama, koitõrje, kopikakoi, riidekoi, õunakoi

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkoi
[1–3] Eesti õigekeelsussõnaraamat ÕS 2013: „koi
[1, 2] Berthold Forssman: Estnisch - Deutsch. Eesti-saksa sõnaraamat. Hempen, Bremen 2005, ISBN 3-934106-36-6, Seite 299.