knuddeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich knuddele
knuddel
knuddle
du knuddelst
er, sie, es knuddelt
Präteritum ich knuddelte
Konjunktiv II ich knuddelte
Imperativ Singular knuddele!
knuddle!
knuddel!
Plural knuddelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geknuddelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:knuddeln

Worttrennung:

knud·deln, Präteritum: knud·del·te, Partizip II: ge·knud·delt

Aussprache:

IPA: [ˈknʊdl̩n]
Hörbeispiele:   knuddeln (Info)
Reime: -ʊdl̩n

Bedeutungen:

[1] etwas oder jemanden kräftig, aber liebevoll an sich drücken und kuscheln

Abkürzungen:

[1] im Internet: *knu*

Herkunft:

verwandt mit knutschen; im Jiddischen ist Majn Knejdl „Mein (lieber) Knödel“ ein Kosename für ein Kind. Möglicherweise hängt knuddeln damit zusammen.[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] drücken, kuscheln, umarmen

Beispiele:

[1] Sie knuddelt ihren Teddybären.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Plüschtier knuddeln; einen Teddy knuddeln

Wortbildungen:

knuddelig, Knuddeln

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „knuddeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalknuddeln
[*] The Free Dictionary „knuddeln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Nudeln
Anagramme: dunkelnd