Hauptmenü öffnen

israelitisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
israelitisch
Alle weiteren Formen: Flexion:israelitisch

Worttrennung:

is·ra·e·li·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɪsʁaeˈliːtɪʃ]
Hörbeispiele:   israelitisch (Info)
Reime: -iːtɪʃ

Bedeutungen:

[1] die Israeliten betreffend, zu ihnen gehörend

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Israelit mit dem Ableitungsmorphem -isch

Beispiele:

[1] „Nun war das ganze israelitische Volk unter einem Königreich vereint, und vor allem unter König David erlebte es eine politische, militärische und kulturelle Blütezeit.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „israelitisch
[1] canoo.net „israelitisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonisraelitisch
[1] Duden online „israelitisch

Quellen:

  1. Jostein Gaarder: Sofies Welt. Roman über die Geschichte der Philosophie. 6. Auflage. dtv, München 2000, ISBN 3423125551, Seite 187

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: israelisch, realistisch