intrigant (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
intrigant intriganter am intrigantesten
Alle weiteren Formen: Flexion:intrigant

Worttrennung:

in·t·ri·gant, Komparativ: in·t·ri·gan·ter, Superlativ: am in·t·ri·gan·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɪntʁiˈɡant]
Hörbeispiele:   intrigant (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] hinterhältig, intrigierend, Intrigen spinnend, Ränke schmiedend

Synonyme:

[1] abgefeimt, arglistig, doppelzüngig, falsch, gemein, heimtückisch, infam, maliziös, perfide, scheinheilig, ränkesüchtig

Sinnverwandte Wörter:

[1] böse, boshaft, hinterlistig, niederträchtig, maliziös, perfide, hintenrum, link, lügnerisch, verlogen, verschlagen

Beispiele:

[1] Ich kann den intriganten und arroganten Jockel nicht mehr sehen.
[1] Jetzt wird es wieder intrigant im Büro, denn Chantal, Mandy und Jacqueline sind aus dem Urlaub zurück.
[1] „Nun musste Brüning erfahren, dass der geistig und körperlich hinfällige Hindenburg in seinen Entscheidungen zunehmend von einer intriganten Kamarilla abhängig war und zum Vehikel zutiefst partikularer Interessen einzelner rechtsnationaler und ostelbischer Gruppen wurde.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „intrigant
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „intrigant
[1] The Free Dictionary „intrigant
[1] Duden online „intrigant

Quellen:

  1. Reiner Marcowitz: Der Anfang vom Ende. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. ISSN 0011-5908, Seite 99.