Hauptmenü öffnen

iners (Latein)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv iners iners iners
Komparativ
Superlativ
Alle weiteren Formen: Flexion:iners

Worttrennung:

in-ers, Genitiv: in-er·tis

Bedeutungen:

[1] ohne Können oder Geschick, ungeschickt, einfältig
[2] kraftlos, untätig, schlaff, träge, untüchtig, wirkungslos

Herkunft:

zusammengesetzt aus dem negierenden in- und dem Substantiv ars, artis → la „Kunst(fertigkeit)“

Gegenwörter:

[1] artifex

Beispiele:

[1]
[2] „silvocolae homines bellique inertes“ (Naev. poet. 10)[1]

Wortbildungen:

Substantivierung: inertia

Entlehnungen:

deutsch, englisch: inert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „iners“ (Zeno.org)
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „iners
  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 46.