icere (Latein)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular īciō
2. Person Singular īcis
3. Person Singular īcit
1. Person Plural īcimus
2. Person Plural īcitis
3. Person Plural īciunt
Perfekt 1. Person Singular īcī
Imperfekt 1. Person Singular īciēbam
Futur 1. Person Singular īciam
PPP ictus
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular īciam
Imperativ Singular īce
Plural īcite
Alle weiteren Formen: Flexion:icere

Worttrennung:

i·ce·re

Bedeutungen:

[1] transitiv: (mit einem Stoß oder Schlag) treffen, schlagen, stoßen

Beispiele:

[1] „Corruit quasi ictus secena. — <Sicine?> — Hau multo secus.“ (Liv. Andr. com. 2)[1]
[1] „ille ictus retro reccidit in natem supinus“ (Enn. frg. 4 = var. 29)[2][3]

Wortbildungen:

ictus

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „icio“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 20
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „icio
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „icio“ Seite 899.

Quellen:

  1. Otto Ribbeck (Herausgeber): Scaenicae Romanorum poesis fragmenta. 3. Auflage. Band 2: Comicorum Fragmenta, B. G. Teubner, Leipzig 1898 (Internet Archive), Seite 3.
  2. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 73.
  3. Johann Vahlen (Herausgeber): Ennianae poesis reliquiae. 2. Auflage. B. G. Teubner, Leipzig 1903 (Internet Archive), Seite 218.