Hauptmenü öffnen

humid (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
humid humider am humidesten
Alle weiteren Formen: Flexion:humid
 
[1] Dschungel in Panama mit humidem Klima

Nebenformen:

seltener: humide

Worttrennung:

hu·mid, Komparativ: hu·mi·der, Superlativ: am hu·mi·des·ten

Aussprache:

IPA: [huˈmiːt]
Hörbeispiele:   humid (Info)
Reime: -iːt

Bedeutungen:

[1] von einer Landschaft oder einem Klima: im jährlichen Durchschnitt eine höhere Niederschlagsmenge als die Verdunstung aufweisend

Herkunft:

in Anlehnung an französisch humide → fr in gleicher Bedeutung von lateinisch umidus → lafeucht, nass, wässerig[1]

Synonyme:

[1] feucht, nass

Gegenwörter:

[1] dürr, trocken, wasserarm

Unterbegriffe:

[1] semihumid, vollhumid

Beispiele:

[1] Ein humid-tropisches Klima führte zur Ausbildung von mächtigen Verwitterungsdecken.[2]
[1] Die Parabraunerde: Sie ist in den warmen bis gemäßigt humiden Gebieten verbreitet (z.B. in der Wetterau. Hier auch aus Löß entstanden).[3]
[1] Im humiden Klima spielen die oberflächennahen Verkarstungsvorgänge von Salzen, Anhydriten und Gipsen keine bedeutsame Rolle; für die Oberflächengestaltung sind diese Gesteine nur insofern wichtig, als daß sie Subrosionsprozesse bewirken können.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] humide Region, Umwelt, Zone
[1] humides Gebiet, Klima
[1] humider Bereich, Klimatypus

Wortbildungen:

Humidität

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „humid
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „humid
[1] canoonet „humid
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhumid

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 576, Eintrag „humid“.
  2. Stefan Wozazek: Dissertation: Die klastischen Sedimente von Süd-Elfenbeinküste. Universität Stuttgart, 28. November 2001, abgerufen am 14. Juli 2012.
  3. Universität Giessen Informationsblatt zu den Bodentypen
  4. Die "Steinerne Rinne" am Berg südlich Erasbach/Opf. - Verkarstungsgeschehen. Universität Erlangen, 23. Februar 2009, abgerufen am 14. Juli 2012.

humid (Englisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
humid more humid most humid

Worttrennung:

hu·mid, Komparativ: more hu·mid, Superlativ: most hu·mid

Aussprache:

IPA: [ˈhjuːmid]
Hörbeispiele:   humid (US-amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] feucht, nass, dunstig

Synonyme:

[1] damp, moist

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „humid

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hiemit, humil