homoiotherm (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
homoiotherm
Alle weiteren Formen: Flexion:homoiotherm

Alternative Schreibweisen:

homöotherm

Worttrennung:

ho·moi·o·therm, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [homɔɪ̯oˈtɛʁm]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛʁm

Bedeutungen:

[1] Zoologie: seine Körpertemperatur konstant haltend

Synonyme:

[1] homotherm, idiotherm, warmblütig

Sinnverwandte Wörter:

[1] endotherm

Gegenwörter:

[1] poikilotherm, wechselwarm

Beispiele:

[1] „Die Begriffe homoiotherm und endotherm werden of synonym gebracht, ebenso poikilotherm und ektotherm.“[1]
[1] „Igel, Fledermaus, Murmeltier, Hamster, Monotremen zeigen während ihres Winterschlafes physiologische Hypothermie, sie sind dann poikilo-, im Sommer aber homoiotherm.[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Gleichwarmes Tier
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „homoiotherm
[1] Theodor C. H. Cole, Ingrid Haußer-Siller: Wörterbuch der Biologie. 4. Auflage. Springer, Heidelberg 2015, ISBN 9783642553271 (Eintrag: "homoiotherm")
[1] Kompaktlexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „homoiotherm

Quellen:

  1. Thomas M. Smith, Robert L. Smith: Ökologie. 6., aktualisierte Auflage. Pearson Studium, München 2009 (übersetzt von Dietmar Zimmer, Sebastian Vogel), ISBN 9783827373137, Seite 192
  2. N. Ph. Tendeloo: Allgemeine Pathologie. 2. verbesserte und vermehrte Auflage. Springer, Berlin 1925, ISBN 9783642904639, Seite 660