hin, hitt (Färöisch)Bearbeiten

DemonstrativpronomenBearbeiten

Kasus m f n
Nominativ Singular hin hin hitt
Akkusativ hin hina hitt
Dativ hinum hin(ar)i hinum
Genitiv hins hin(n)ar hins
Nominativ Plural hinir hinar hini
Akkusativ hinar hinar hini
Dativ hinum hinum hinum
Genitiv hinna hinna hinna

Aussprache:

IPA: [hiːn], Pl. [hɪtː]
Hörbeispiele: —,

Bedeutungen:

[1] jener, jene, jenes; der, die, das Andere (betont)

Synonyme:

[1] tann sum ikki er her (das was nicht hier ist), tann annar (das Andere)

Beispiele:

[1] hitt beinið - das andere Bein
[1] hin maðurin - der andere Mann
[1] hinir - die Anderen
[1] hini londini - die anderen Länder
[1] alt hitt, sum hann átti, fór undir kong - alles jenes, was er hatte, kam unter den König (der ganze Rest von dem, was ihm geblieben war, fiel an den König)

ÜbersetzungenBearbeiten

ArtikelBearbeiten

Aussprache:

IPA: [hiːn], Pl. [hɪtː]
Hörbeispiele: —,

Bedeutungen:

[1] der, die, das (bei festen Begriffen)

Synonyme:

[1] tann, tað

Beispiele:

[1] hin alvaldandi - der Allmächtige
[1] hin gamli - der Alte
[1] Hermundur hin illi - Hermund der Böse
[1] Wikipedia - Hin frælsa alfrøðin - Wikipedia - Die freie Enzyklopädie (wörtl. inetwa: der freie Universalgelehrte)
[1] hin 24. desember - der 24. Dezember (festlich)

ÜbersetzungenBearbeiten