herbizid (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
herbizid
Alle weiteren Formen: Flexion:herbizid

Worttrennung:

her·bi·zid, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [hɛʁbiˈt͡siːt]
Hörbeispiele:   herbizid (Info)
Reime: -iːt

Bedeutungen:

[1] Landwirtschaft: von einer chemischen oder biologischen Substanz: Pflanzen tötend

Beispiele:

[1] „Die herbizide Wirksamkeit von pflanzlichen Säuren und Ölen ist hinreichend bekannt und erforscht.“[1]
[1] „Die Abbauprodukte [Anmerkung: von Glufosinat-ammonium], die Metabolite, haben keine herbizide Wirkung.“[2]
[1] „Die herbizide Wirkung von Glyphosat beruht auf der Hemmung der Eiweißbildung, dies wiederum führt zum Wachstumsstillstand.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: herbizide Wirkung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herbizid
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „herbizid
[1] Duden online „herbizid

Quellen:

  1. Forschungs- und Innovationsprojekt – Regulierung von Wasser-Kreuzkraut und Gemeiner Rispe auf dem Grünland durch Herbizide auf biologischer Basis. Freistaat Bayern, Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Freising, Deutschland, abgerufen am 25. August 2019 (Deutsch).
  2. Volkmar Pfefferkorn: Ein leicht abbaubares Unkrautbekämpfungsmittel. In: Spektrum der Wissenschaft Online. 1. Juli 1993, ISSN 0170-2971 (URL, abgerufen am 25. August 2019).
  3. NABU – Fragen und Fakten zu Glyphosat. NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V., Berlin, Deutschland, abgerufen am 25. August 2019 (Deutsch).