herbeiführen

herbeiführen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich führe herbei
du führst herbei
er, sie, es führt herbei
Präteritum ich führte herbei
Konjunktiv II ich führte herbei
Imperativ Singular führ herbei!
führe herbei!
Plural führt herbei!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herbeigeführt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herbeiführen

Worttrennung:

her·bei·füh·ren, Präteritum: führ·te her·bei, Partizip II: her·beige·führt

Aussprache:

IPA: [hɛɐ̯ˈbaɪ̯ˌfyːʁən]
Hörbeispiele:   herbeiführen (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv: bewirken, dass es unmittelbar oder mittelbar zu einem Ereignis oder Zustand kommt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Verb führen mit dem Präfix herbei-

Synonyme:

[1] bewirken, hervorrufen, verursachen

Gegenwörter:

[1] blockieren, verhindern

Unterbegriffe:

[1] erzwingen, forcieren

Beispiele:

[1] Entscheidungen werden nicht beliebig herbeigeführt, denn sie werden erst dann getroffen, wenn sie möglich sind.[1]
[1] Der 27-Jährige aus dem rheinland-pfälzischen Montabaur, das legt die Auswertung des Stimmrekorders nahe, hat den Absturz offenbar absichtlich herbeigeführt (…).[2]
[1] Jahrhundertelang kämpften hinduistische und muslimische Dynastien um die Vorherrschaft auf dem indischen Subkontinent, bevor die britische Kolonialherrschaft und der anschließende Freiheitskampf die auf beiden Seiten verlustreiche Teilung in die heutigen Staaten Indien und Pakistan herbeiführte.[3]
[1] Die Explosion Freitag in der Früh in einem Mehrparteieinhaus in Langenzersdorf (Bezirk Korneuburg) ist bewusst herbeigeführt worden.[4]
[1] Doch obwohl Reeve den Kampf gegen seine Lähmung nie aufgab, erlitt er eine Wundinfektion, die im Jahr 2004 den Herzstillstand herbeiführte.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas Unheilvolles herbeiführen; ein Ende, Ergebnis, Unglück herbeiführen; eine Entscheidung, Erledigung, Infektion, Konstellation, Ohnmacht, Reaktion, Veränderung, Wende, Wirkung herbeiführen; einen Abort, Ausgleich, Schaden, Schluss, Skandal, Volksentscheid, Zustand herbeiführen; den Frieden, Tod herbeiführen; die Mineralbildung herbeiführen; Assoziationen, Klarheit, Leid, Not, Ordnung, Verständnis herbeiführen

Wortbildungen:

Konversionen: Herbeiführen, herbeiführend, herbeigeführt
Substantive: Herbeiführung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herbeiführen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „herbeiführen
[1] The Free Dictionary „herbeiführen
[1] Duden online „herbeiführen

Quellen:

  1. Closing: Kaufentscheidungen herbeiführen. www.salesjob.de, abgerufen am 14. Februar 2021.
  2. hut/ulz/dpa/Reuters/AFP: Ermittler zum Germanwings-Absturz: Gelenkte Katastrophe. In: Spiegel Online. 26. März 2015, ISSN 0038-7452 (URL).
  3. Mit offenen Karten. 14. Februar 2021, abgerufen am 14. Februar 2021 (Programmvorschau).
  4. Explosion in Langenzersdorf wurde bewusst herbeigeführt. Ö3. In: Tiroler Tageszeitung. 31. Januar 2021 (Online, abgerufen am 14. Februar 2021).
  5. Christopher Reeve wäre 60 geworden. t-online, abgerufen am 14. Februar 2021.