heranwanzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich wanze heran
du wanzt heran
er, sie, es wanzt heran
Präteritum ich wanzte heran
Konjunktiv II ich wanzte heran
Imperativ Singular wanz heran!
wanze heran!
Plural wanzt heran!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herangewanzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:heranwanzen

Worttrennung:

he·r·an·wan·zen, Präteritum: wanz·te he·r·an, Partizip II: he·r·an·ge·wanzt

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁanˌvant͡sn̩]
Hörbeispiele:   heranwanzen (Info)

Bedeutungen:

[1] reflexiv: sich aufdringlich (einer) anderen (Person) nähern

Beispiele:

[1] „Nie wäre man auf die Idee gekommen, hier wolle sich einer neoliberal an die Mächtigen heranwanzen.“[1]
[1] „Wie viele falsche Freunde würden sich an ihn heranwanzen, bis er seine Entscheidung getroffen hatte?“[2]
[1] „Während Simones Kur in Bad Nauheim war, hat Edward sich auch noch an ihre und Leos Tochter Jella herangewanzt.“[3]
[1] „Mark hatte die Möglichkeit, dass sich jemand an ihn heranwanzen würde, gar nicht in Betracht gezogen.“[4]
[1] „Vielleicht wollte Oreo sich an Aura heranwanzen!“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „heranwanzen

Quellen:

  1. Uwe Jean Heuser: Ein Streiter für die Freiheit. In: Zeit Online. Nummer 9, 9. März 2017, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 28. August 2018).
  2. Kai Hirdt: Schicksalswaage. Perry Rhodan digital, 2017 (Zitiert nach Google Books).
  3. Wikipedia-Artikel „Der letzte Schrei (1975)“ (Stabilversion)
  4. Richard Laymon: Die Tür. Heyne, München 2017 (Zitiert nach Google Books).
  5. Jana Scheerer: Als meine Unterhose vom Himmel fiel. Atrium, 2017 (Zitiert nach Google Books).