hausgemacht (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
hausgemacht
Alle weiteren Formen: Flexion:hausgemacht

Worttrennung:

haus·ge·macht, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈhaʊ̯sɡəˌmaxt]
Hörbeispiele:   hausgemacht (Info)
Reime: -aʊ̯sɡəmaxt

Bedeutungen:

[1] selbstgemacht, selbst hergestellt (z.B. Nahrungsmittel)
[2] (im übertragenen Sinne)

Herkunft:

Kompositum aus Haus und gemacht

Gegenwörter:

[1] gekauft

Unterbegriffe:

[1] hausbacken

Beispiele:

[1] Schon das vorab gereichte geröstete Brot mit feinster hausgemachter Aioli, verlockt zum fahrlässigen Sattessen.[1]
[2] Dabei hält Lenz die Probleme der Sozialdemokraten für hausgemacht.[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] hausgemacht Problem

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „hausgemacht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hausgemacht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhausgemacht

Quellen: