hålla korpgluggarna öppna

hålla korpgluggarna öppna (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
högst uppe syns korpgluggorna

Worttrennung:

hål·la korp·glug·gar·na öpp·na

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] aufmerksam beobachtend sein[1]; die Augen offen halten[2][3]; wörtlich: „die Rabenluken offen halten“

Herkunft:

Der Ausdruck hålla korpgluggarna öppna bezieht sich auf die offenen Luken, die es in vielen Kirchtürmen gibt.[1] Ursprünglich ist es die allerhöchste Schießscharte oder kleine Öffnung in einem Turm.[4][5][6] Das Substantiv „korpgluggar → sv“ steht im Plural und wird in gewissen Redewendungen als Synonym für die „Augen“ verwendet.[2] Es findet sich auch die Übersetzung „Gucklöcher“.[7]

Sinnverwandte Wörter:

[1] vara sin vakt, vara vaksam, hålla ett vaksamt öga

Beispiele:

[1] Det gäller att hålla korpgluggarna öppna och aktivt leta efter nya trender.
Es heißt die Augen offen zu halten und aktiv nach neuen Trends zu suchen.
[1] Jag ska hålla korpgluggarna öppna efter nya böcker om tovning.
Ich werde die Augen nach neuen Büchern über das Filzen offen halten.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck“ „Öppna korpgluggarna“

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Sveriges Radio
  2. 2,0 2,1 Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "korpgluggar", Seite 580
  3. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 69
  4. Svenska Akademiens Ordbok „korpglugg
  5. Svenska Akademiens Ordbok „glugg
  6. Svenska Akademiens Ordbok „tornglugg
  7. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), korp, Seite 646