gestielt (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
gestielt
Alle weiteren Formen: Flexion:gestielt

Worttrennung:

ge·stielt, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃtiːlt]
Hörbeispiele:   gestielt (Info)
Reime: -iːlt

Bedeutungen:

[1] mit einem Stiel versehen/ausgestattet

Herkunft:

Partizip II zu stielen

Beispiele:

[1] Eine Pflanze mit gestielten, herzförmig-eiförmigen zugespitzten, gesägten, fünffachnervigen, hackerigen Blättern.
[1] Jetzt wird die frisch gestielte Axt geschärft.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] kurz, lang gestielte Blüten, Beeren, Blätter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gestielt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gestielt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgestielt
[1] wissen.de – Wörterbuch „gestielt

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

ge·stielt

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃtiːlt]
Hörbeispiele:
Reime: -iːlt

Grammatische Merkmale:

gestielt ist eine flektierte Form von stielen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:stielen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag stielen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: gelistet, gleitest, igeltest