geliebt (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
geliebt geliebter am geliebtesten
Alle weiteren Formen: Flexion:geliebt

Worttrennung:

ge·liebt, Komparativ: ge·lieb·ter, Superlativ: am ge·lieb·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈliːpt]
Hörbeispiele:   geliebt (Info),   geliebt (Info)
Reime: -iːpt

Bedeutungen:

[1] durch andere in inniger Zuneigung und Wertschätzung verbunden

Abkürzungen:

gel.

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Partizip II des Verbs lieben durch Konversion

Synonyme:

[1] begehrt, beliebt, geschätzt, lieb, teuer, wertvoll; veraltend: traut

Gegenwörter:

[1] verabscheut, verachtet, ungeliebt, verhasst

Beispiele:

[1] Wie süß ists mir, mein sehr geliebtes Kind, meine gute Eleonore, von deinem Glück noch reden zu dürfen, da schon für mich die Sonne bald emporsteigt drüben im Reich der Schatten.[1]
[1] Ja, mein geliebter Sohn, Alaeddin Abulschamat ist dein Vater, und der Emir Chaled, welcher dir bisher seine Stelle vertreten und dich mit so viel Sorgfalt hat erziehen lassen, ist nur dein Pflegevater.[2]
[1] Joseph Ratzinger ist zweifellos der weltweit beliebteste und geliebteste Deutsche der vergangenen Jahrhunderte.[3]
[1] Dem geliebteren Maximilian erfüllte man die Kriegsforderungen lieber und schneller.[4]
[1] Wir kommen so dem Charakter unseres Helden näher, und wie einem solchen gerade eine Kunst zusagen müsse, die Kunst der Herzenssprache vor allen andern, unsere geliebte Musik.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] attributiv: geliebte Gattin, Großmutter, Mutter, Schwester, Tochter; geliebter Bruder, Gatte, Sohn; geliebtes Haustier
[1] adverbial: abgöttisch, allgemein, heiß, sehr, viel geliebt

Wortbildungen:

Adjektive: heißgeliebt, herzgeliebt, innigstgeliebt, ungeliebt
Substantive: Geliebte, Geliebter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „geliebt
[1] The Free Dictionary „geliebt
[1] Duden online „geliebt

Quellen:

  1. Francis Jammes: Almaide oder Der Roman der Leidenschaft eines jungen Mädchens. In: Projekt Gutenberg-DE. (übersetzt von Felix Grafe) An Almaide (URL).
  2. Unbekannter Verfasser: Tausend und Eine Nacht. In: Projekt Gutenberg-DE. Zehnter Band, Geschichte Alaeddins (URL).
  3. Manfred Lütz: Der weltweit beliebteste und geliebteste Deutsche. In: Welt Online. 28. Februar 2013, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 18. April 2020).
  4. Franz Julius Borgias Schneller: Staatengeschichte des Kaiserthums Österreich von der Geburt Christi an bis zum Sturze Napoleon Bonoparte's. Band 4, Miller, 1819, Seite 77 (zitiert nach Google Books).
  5. Robert Schumann → WP: Gesammelte Schriften über Musik und Musiker. In: Projekt Gutenberg-DE. Zweiter Band, Quartettmorgen: Adolph Henselt, zwölf Etuden (URL).

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

ge·liebt

Aussprache:

IPA: [ɡəˈliːpt]
Hörbeispiele:   geliebt (Info),   geliebt (Info)
Reime: -iːpt

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Perfekt des Verbs lieben
geliebt ist eine flektierte Form von lieben.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:lieben.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag lieben.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: begleit, beilegt, Leitgeb