gech (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: ein extra Eintrag für das Adjektiv

AdverbBearbeiten

Anmerkung:

Das Wort ist ein Dialektausdruck aus dem Oberdeutschen und wird im Schriftdeutschen nicht mehr verwandt.

Worttrennung:

gech

Aussprache:

IPA: [ɡeːx]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] steil abfallend
[2] jäh
[3] als Adjektiv: jähzornig, voreilig
[4] Ausruf des Erstaunens oder der Bewunderung

Synonyme:

[2] jäh
[3] jähzornig
[3] voreilig
[4] cool

Gegenwörter:

[2] allmählich
[3] bedächtig

Beispiele:

[1] Dört goht's gech 's Loch ab.
[2] Bi sällem Hag goht's eno gech ums Eck.
[3] Säll isch a geche Siech.
[4] Gech! (als Ausruf des Erstaunens oder der Bewunderung)

Wortbildungen:

Gähe, gähe, Gähheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Elsässisches Wörterbuch „gäch
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gech

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: jäh