génius (Slowakisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ génius géniovia
Genitiv génia géniov
Dativ géniovi géniom
Akkusativ géniusa géniov
Lokativ géniovi génioch
Instrumental géniom géniami

Worttrennung:

gé·nius, Plural: gé·nio·via

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛːnijʊs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mensch mit herausragender kreativer Begabung
[2] sehr hohes schöpferisches Talent

Synonyme:

[2] geniálnosť, genialita

Gegenwörter:

[1] idiot

Beispiele:

[1] Šestnásťročný génius vyriešil hádanku Isaaca Newtona.
Das sechszehnjährige Genie löste Isaac Newtons Mathematikrätsel.
[2] Ona má génia.
Sie hat Genie.

Wortbildungen:

geniálny

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Slowakischer Wikipedia-Artikel „génius
[1, 2] Slovenské slovniky - JÚĽŠ SAV: „génius
[1] azet - slovník: „génius

génius (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ génius géniové
géniusové
Genitiv génia géniů
Dativ géniovi
géniu
géniům
Akkusativ génia génie
Vokativ génie géniové
géniusové
Lokativ géniovi
géniu
géniích
Instrumental géniem génii

Worttrennung:

gé·nius, Plural: gé·nio·vé

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛːnɪjʊs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mensch mit herausragender kreativer Begabung

Gegenwörter:

[1] idiot

Beispiele:

[1] Leonardo da Vinci byl opravdový genius.
Leonardo da Vinci war ein echtes Genie.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] matematický/hudební génius, zneuznaný génius — verkanntes Genie

Wortbildungen:

geniální

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „génius
[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „génius
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „génius
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „génius