fugere (Latein)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular fugiō
2. Person Singular fugis
3. Person Singular fugit
1. Person Plural fugimus
2. Person Plural fugitis
3. Person Plural fugiunt
Perfekt 1. Person Singular fūgī
Imperfekt 1. Person Singular fugiēbam
Futur 1. Person Singular fugiam
PPP
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular fugiam
Imperativ Singular fuge
Plural fugite
Alle weiteren Formen: Flexion:fugere

Worttrennung:

fu·ge·re

Bedeutungen:

[1] intransitiv: fliehen, davonlaufen
[2] transitiv: vor jemandem/etwas fliehen, jemanden/etwas meiden
[3] transitiv: etwas aus politischen Gründen verlassen; fliehen

Gegenwörter:

[1] manere

Beispiele:

[1] „mea puera, quid verbi ex tuo ore supra fugit?“ (Andr. poet. 3)[1]
[2]
[3] „nos patriae finis et dulica linquimus arva: / nos patriam fugimus; tu, Tityre, lentus in umbra / formosam resonare doces Amaryllida silvas.“ (Verg. ecl. 1,3–5)[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „fugio“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2863–2865.
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „fugere

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 22.
  2. Publius Vergilius Maro; Silvia Ottaviano, Gian Biagio Conte (Herausgeber): Bucolica, Georgica. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2013, ISBN 978-3-11-019608-5 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 37.