fragmentarisch

fragmentarisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
fragmentarisch
Alle weiteren Formen: Flexion:fragmentarisch
 
[1] ein fragmentarisch erhaltener Papyrus

Worttrennung:

frag·men·ta·risch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [fʁaɡmɛnˈtaːʁɪʃ]
Hörbeispiele:   fragmentarisch (Info)
Reime: -aːʁɪʃ

Bedeutungen:

[1] nicht fertiggestellt, nicht alles enthaltend, nur teilweise erhalten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Fragment mit dem Suffix -arisch

Synonyme:

[1] bruchstückhaft, bruchstückartig, halb, lückenhaft, unfertig, unvollendet, unvollkommen, unvollständig

Gegenwörter:

[1] fertig, ganz, intakt, vollständig, vollendet, vollkommen

Oberbegriffe:

[1] partiell

Beispiele:

[1] Das Stück ist fragmentarisch und voller kleiner Bilder, wirkt völlig verwahrlost und dann wieder liebevoll wie ein Kindertheater.[1]
[1] Wolfgang Joop ist ein sehr bewusster Künstler, der weiß, dass sein Werk notwendigerweise fragmentarisch bleiben muss, da die Welt, die er reflektiert, zu groß und zu komplex ist, um in einem einzigen Entwurf festgehalten zu werden.[2]
[1] Voltaire beurteilt z. B. eine Ode als schwach, gegenstandslos, fragmentarisch, und er hat recht.[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „fragmentarisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fragmentarisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfragmentarisch
[1] The Free Dictionary „fragmentarisch

Quellen:

  1. Laura Ewert: Helene und die Pappnasen. In: Welt Online. 7. Mai 2010, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 21. August 2012).
  2. Gerhard Charles Rump: Schrei lauter, Engel. In: Welt Online. 20. Februar 2010, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 21. August 2012).
  3. Abbé Galiani: Briefe an Madame d'Epinay und andere Freunde in Paris 1769-1781. In: Projekt Gutenberg-DE. [175] An Frau von Epinay (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: parlamentarisch