folgenlos (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
folgenlos
Alle weiteren Formen: Flexion:folgenlos

Worttrennung:

fol·gen·los, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈfɔlɡn̩loːs]
Hörbeispiele:   folgenlos (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Konsequenz, ohne Auswirkung

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv Folge mit dem Fugenelement -n und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los

Gegenwörter:

[1] folgenreich

Beispiele:

[1] Seine üblen Machenschaften blieben nicht folgenlos.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „folgenlos
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „folgenlos
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfolgenlos
[1] Duden online „folgenlos