füttern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich füttere
du fütterst
er, sie, es füttert
Präteritum ich fütterte
Konjunktiv II ich fütterte
Imperativ Singular füttere!
Plural füttert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefüttert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:füttern

Worttrennung:

füt·tern, Präteritum: füt·ter·te, Partizip II: ge·füt·tert

Aussprache:

IPA: [ˈfʏtɐn]
Hörbeispiele:   füttern (Info)
Reime: -ʏtɐn

Bedeutungen:

[1] einem Tier Nahrung geben
[2] jemandem, der nicht selbstständig essen kann, die mundgerechte Nahrung zuführen
[3] ständig zur Verfügung stellen
[4] (einer Maschine, einem Programm) Daten liefern

Herkunft:

althochdeutsch: fuotaren, fuotiren, mittelhochdeutsch: vuotern rsp. vüetern = „füttern“ „Futter geben“; „futtern“; „mästen“, „nären“; „weiden“; „hüten“ [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1, 2] ernähren
[3] bombardieren, zuschütten
[4] eingeben

Gegenwörter:

[1] fressen

Oberbegriffe:

[1, 2] nähren

Unterbegriffe:

[1] abfüttern, anfüttern, auffüttern, ausfüttern, beifüttern, dickfüttern, durchfüttern, einfüttern, fettfüttern, großfüttern, herausfüttern, mästen, päppeln, überfüttern, unterfüttern, verfüttern, zufüttern

Beispiele:

[1] Er füttert sein Meerschweinchen.
[2] Früher sagte man: Die alte Dame kann nicht mehr selbst essen; man muss sie füttern. Heute klingt das respektlos.
[2] Der Pappa füttert das Baby mit Haferbrei.
[3] Jedes Wochenende füttert die Oma die Kleinen mit Süßigkeiten.
[4] Ein soziales Netzwerk funktioniert nur dann gut, wenn die Beteiligten bereit sind, das eigene Profil mit Daten zu füttern.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Tauben/Tiere füttern
[2] mit dem Löffel, der Flasche füttern
[3] mit Süßigkeiten füttern
[4] mit Daten/Informationen füttern

Wortbildungen:

Futter, Füttern (substantiviert), Fütterung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „füttern
[1, 2] The Free Dictionary „füttern
[1–4] Duden online „fuettern_versorgen_eingeben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalfüttern

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich füttere
du fütterst
er, sie, es füttert
Präteritum ich fütterte
Konjunktiv II ich fütterte
Imperativ Singular füttere!
Plural füttert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefüttert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:füttern

Worttrennung:

füt·tern, Präteritum: füt·ter·te, Partizip II: ge·füt·tert

Aussprache:

IPA: [ˈfʏtɐn]
Hörbeispiele:   füttern (Info)
Reime: -ʏtɐn

Bedeutungen:

[1] Nähen: mit einem Innenstoff (Futter) versehen
[1] technisch: mit einer Auskleidung (Futter) versehen

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] auskleiden

Unterbegriffe:

[1] abfüttern, ausfüttern
[1, 2] unterfüttern

Beispiele:

[1] Der Rock muss noch gefüttert werden.
[2]

Wortbildungen:

Futter, Füttern (substantiviert), Fütterung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „füttern#2
[1] The Free Dictionary „füttern
[1, 2] Duden online „fuettern_auskleiden_auslegen
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!