erzogen (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
erzogen
Alle weiteren Formen: Flexion:erzogen

Worttrennung:

er·zo·gen, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈt͡soːɡn̩]
Hörbeispiele:   erzogen (Info),   erzogen (Info)
Reime: -oːɡn̩

Bedeutungen:

[1] eine Erziehung durchlaufen habend

Beispiele:

[1] „In Ihrem Buch schreiben Sie, es gebe keine Belege dafür, dass es autoritär erzogenen Kindern im Leben schlechter ergehe, nicht einmal jenen, die geschlagen wurden.“[1]

Wortbildungen:

Adjektive: wohlerzogen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „erzogen

Quellen:

  1. Jeannette Otto: „So ziehen wir Rotzlöffel heran“. In: Zeit Online. Nummer 11, 26. März 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 24. März 2019).

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

er·zo·gen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈt͡soːɡn̩]
Hörbeispiele:   erzogen (Info)
Reime: -oːɡn̩

Grammatische Merkmale:

erzogen ist eine flektierte Form von erziehen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:erziehen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag erziehen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Konjugierte FormBearbeiten

Worttrennung:

er·zo·gen

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈt͡soːɡn̩]
Hörbeispiele:   erzogen (Info)
Reime: -oːɡn̩

Grammatische Merkmale:

  • 1. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs erziehen
  • 3. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs erziehen
erzogen ist eine flektierte Form von erziehen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:erziehen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag erziehen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erzögen